logo toechtertag

Wiener Töchtertag, 26 April 2018


Unser Essen und Klima - wie hängt das zusammen?

Am 26. April beteiligte sich das WIFO erstmals am Wiener Töchtertag und gab Einblicke in die tägliche Arbeit eines Wirtschaftsforschungsinstituts: Komplexe Zusammenhänge sollten analysiert, bewertet und für eine Zielgruppe aufbereitet werden.

Thema am Töchtertag war "Essen und Klimawandel". An diesem Beispiel sollten die Zielkonflikte zwischen persönlichem und allgemeinem Wohlergehen sichtbar gemacht und Lösungsansätze vorgestellt werden. Die Zielgruppe sind Kinder im Alter von 11-14 Jahre. Das bereitgestellte Material unterstützt die Mädchen dabei, gewonnene Einblicke auch zu Hause und in ihrer Schule zu kommunizieren.

Offizielle Webseite des Töchtertages der Stadt Wien: https://www.toechtertag.at

Programm

9:30 Uhr

Essen aussuchen und Essen bestellen, Aussuchen der Gruppe für die Gruppenarbeit

9:45 Uhr

Offizielle Begrüßung, Vorstellung des WIFO

10:00 Uhr

Vorlesungseinheit: Unser Essen und Klima - wie hängt das zusammen?

10:45 Uhr

Pause mit Getränken und Obst

11:00 Uhr

Workshop mit Gruppenarbeit und Präsentation der Ergebnisse

Redaktions-Team: Erstellen eines packenden Textes für die Presse;
Recherche-Team: Auffinden von Fehlern, fehlenden Ergebnissen und Lösungen;
Kreativ-Team: graphische Darstellung der komplexen Zusammenhänge;
Präsentations-Team: von Textfolien zu fesselnden Inhalten;

12:00 Uhr

Mittagessen

12:30 Uhr

Ausrechnen des CO2-Abdrucks (Essen), Gruppendiskussion: was kann man machen, um den Abdruck zu verringern?

13:30 Uhr

Ende


Unterlagen

Präsentation der Vorlesungseinheit (unbearbeitet)

502 KB

Präsentation nach Bearbeitung der Teams (als pdf)

5,16 MB

Präsentation nach Bearbeitung der Teams (als pptx)

13,1 MB

Pressenotiz verfasst von den Teilnehmerinnen

Pressenotiz, 143 KB

Presse-Bericht des WIFO

Pressenotiz, 143 KB


Foto

Link zur Galerie

Töchtertag 2019

Vom Weizenkorn zur KaiserINNENsemmel - was ist Wertschöpfung?




Logo WIFO

© 2018 WIFO. Für diese Seite verantwortlich: Franz Sinabell und Dietmar Weinberger
Letzte Aktualisierung: 27.4.2018.